Seiteninhalt: Hauptbereich

11. Internationaler Jugendwettbewerb für Gitarre
«Andrés Segovia» vom 10. bis 13. Juni 2020
in Monheim am Rhein

Pflichtstücke 2020

06. Mai 2019
Die Pflichtstücke des nächsten Wettbewerbs für alle 3 Altersgruppen sind nun online.
Die Bedingungen für den Sonderpreis der EGTA haben sich geändert.

Nachruf

April 2019

Eine furchtbare Tragödie hat am 19. Januar 2019 das Leben der so jungen serbischen Künstlerin Sabrina Vlaskalic beendet. Sie kam bei einem Verkehrsunfall mit einem LKW auf ihrem Fahrrad fahrend in Groningen (NL) ums Leben. Einen Tag vor ihrem 30. Geburtstag hat dieser so traurige Schicksalsschlag eine vielversprechende Musikerkarriere abrupt beendet.

Über viele Jahre bin ich Sabrina Vlaskalic immer wieder begegnet und konnte mich schon in ihrer Jugend von ihrem außergewöhnlichen Talent und ihrer künstlerischen Persönlichkeit überzeugen. So gewann Sie in unserem Internationalen Jugendwettbewerb für Gitarre "Andrés Segovia" im Jahre 2004 in der 2. Altersgruppe den 1. Preis. Später folgten dann zahlreiche Preise bei internationalen professionellen Wettbewerben und ihre Anstellung als Kollegin am Konservatorium und an der Universität in Groningen. Aufgrund ihres herausragenden gitarristischen Könnens war sie häufig Gast auf internationalen Festivals und schon früh auch Kollegin in der Jury des so renommierten Internationalen Gitarrenwettbewerbes "Hubert Käppel" in Koblenz. Hier haben wir oft zusammen mit den anderen Kolleginnen und Kollegen um die richtigen Entscheidungen und Bewertungen der so talentierten TeilnehmerInnen gerungen.

Nun ist diese so leidenschaftliche Künstlerin aus ihrem Leben und dem Leben ihrer Familie und ihrer Freunde gerissen worden.

Wir sind sehr traurig, eine so wunderbare und talentierte Musikerin unseres Instrumentes verloren zu haben. Wir sind aber auch dankbar für das, was sie in ihrer kurzen Lebensspanne für die Gitarre, ihre Musik und die mit dieser Musik verbundenen Menschen getan hat. Unser tiefes Mitgefühl ist bei den Menschen, die ihr so nahe standen und ihr und unser Trost möge das sein, was sie als Mensch und Musikerin bewirken und hinterlassen konnte.

Danke Sabrina Vlaskalic

Prof. Alfred Eickholt
Vorsitzender der EGTA·D


Grußwort der Ministerin für Kultur und Wissenschaft

04. Mai 2018

Ministerin Pfeiffer-Poensgen Liebe Leserinnen und Leser, für viele beginnt die Leidenschaft für die Musik mit einer Gitarre: Kaum ein Instrument erfreut sich unter werdenden Musikerinnen und Musikern größerer Beliebtheit - und so steht am Anfang zahlreicher musikalischer Karrieren das in so unterschiedlichen Musikrichtungen verwendete Saiteninstrument. Doch die Gitarre begeistert nicht nur Einsteiger. Mit technisch herausfordernden Kompositionen und facettenreichen Einsatzmöglichkeiten steht die Gitarre auch für musikalische Höchstleistungen.

Der Internationale Jugendwettbewerb für Gitarre stellt das in den kommenden Tagen wieder unter Beweis und nimmt dabei die Exzellenz jugendlicher Gitarristinnen und Gitarristen in den Fokus: Die jungen Talente zeigen mit dem Vorspiel herausragender Stücke vor einer renommierten Jury, dass die Gitarre nicht nur ein populäres, sondern zugleich ein hochanspruchsvolles Musikinstrument ist.

Ich freue mich, dass bereits zum 10. Mal jugendliche Musikerinnen und Musiker aus unterschiedlichen Ländern einem musikbegeisterten Publikum und internationalen Größen der Gitarrenszene ihr Können demonstrieren. Neben kulturellem Austausch haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den nächsten Tagen hier in Monheim die Chance, ihr Spiel an neue Grenzen zu bringen und in neuen Konstellationen zu erproben.

Herausragenden musikalischen Talenten - unabhängig vom Elternhaus oder dem Land, in dem sie geboren worden sind - eine Chance zur Entfaltung und Entwicklung zu bieten, ist ein wichtiges Anliegen unserer Kulturpolitik. Der Jugendwettbewerb leistet das im Bereich des Gitarrenspiels und zwar mit großem Erfolg: Vor neun Monaten hat Ministerpräsident Armin Laschet dem Gitarrenduo Sören Golz und Ivan Danilov den Kultur-Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2017 überreicht. Beide jungen Männer waren seit dem Jahr 2004 wiederkehrende Gewinner des Jugendwettbewerbs für Gitarre. Ganz in diesem Sinne würde ich mich freuen, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des diesjährigen Wettbewerbs wieder zu begegnen.

Isabel Pfeiffer-Poensgen
Ministerin für Kultur und Wissenschaft
des Landes Nordrhein-Westfalen


Anmeldung 2018 beendet

15. Februar 2018

Wir sind begeistert über das starke Echo aus aller Welt.
Wir freuen uns darauf, die Gitarrentalente in Monheim zu begrüßen.

Es sind 69 Anmeldungen aus folgenden 30 Ländern eingegangen:

Belgien •  Bosnien-Herzegowina •  Brasilien •  Bulgarien •  Chile •  China •  Deutschland •  England •  Estland •  Griechenland •  Italien •  Kroatien •  Laos •  Litauen •  Mexico •  Montenegro •  Niederlande •  Polen •  Portugal •  Republik Makedonien •  Rumänien •  Russland •  Serbien •  Slowenien •  Südkorea •  Syrien •  Tschechien •  Ukraine •  Ungarn •  Weißrussland


Video Trailer

Lebendiger Eindruck durch unseren VIDEO-TRAILER.


Rückschau

Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht zum Wettbewerb 2016

Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht zum Wettbewerb 2010


Seiteninhalt: rechte Spalte

International

Unternavigation Sprachauswahl:
    English version

EGTA-Preis geändert

Monheim am Rhein

Anreise mit Bahn/Bus.

Anreise mit Auto.

Lageplan Kulturzentrum.


Link zur Stadt Monheim

Monheim am Rhein

Webcounter

  Counter