Seiteninhalt: Hauptbereich

10. Internationaler Jugendwettbewerb für Gitarre
«Andrés Segovia» vom 30. Mai bis 2. Juni 2018
in Monheim am Rhein

Grußwort der Ministerin für Kultur und Wissenschaft

04. Mai 2018

Ministerin Pfeiffer-Poensgen Liebe Leserinnen und Leser, für viele beginnt die Leidenschaft für die Musik mit einer Gitarre: Kaum ein Instrument erfreut sich unter werdenden Musikerinnen und Musikern größerer Beliebtheit - und so steht am Anfang zahlreicher musikalischer Karrieren das in so unterschiedlichen Musikrichtungen verwendete Saiteninstrument. Doch die Gitarre begeistert nicht nur Einsteiger. Mit technisch herausfordernden Kompositionen und facettenreichen Einsatzmöglichkeiten steht die Gitarre auch für musikalische Höchstleistungen.

Der Internationale Jugendwettbewerb für Gitarre stellt das in den kommenden Tagen wieder unter Beweis und nimmt dabei die Exzellenz jugendlicher Gitarristinnen und Gitarristen in den Fokus: Die jungen Talente zeigen mit dem Vorspiel herausragender Stücke vor einer renommierten Jury, dass die Gitarre nicht nur ein populäres, sondern zugleich ein hochanspruchsvolles Musikinstrument ist.

Ich freue mich, dass bereits zum 10. Mal jugendliche Musikerinnen und Musiker aus unterschiedlichen Ländern einem musikbegeisterten Publikum und internationalen Größen der Gitarrenszene ihr Können demonstrieren. Neben kulturellem Austausch haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den nächsten Tagen hier in Monheim die Chance, ihr Spiel an neue Grenzen zu bringen und in neuen Konstellationen zu erproben.

Herausragenden musikalischen Talenten - unabhängig vom Elternhaus oder dem Land, in dem sie geboren worden sind - eine Chance zur Entfaltung und Entwicklung zu bieten, ist ein wichtiges Anliegen unserer Kulturpolitik. Der Jugendwettbewerb leistet das im Bereich des Gitarrenspiels und zwar mit großem Erfolg: Vor neun Monaten hat Ministerpräsident Armin Laschet dem Gitarrenduo Sören Golz und Ivan Danilov den Kultur-Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2017 überreicht. Beide jungen Männer waren seit dem Jahr 2004 wiederkehrende Gewinner des Jugendwettbewerbs für Gitarre. Ganz in diesem Sinne würde ich mich freuen, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des diesjährigen Wettbewerbs wieder zu begegnen.

Isabel Pfeiffer-Poensgen
Ministerin für Kultur und Wissenschaft
des Landes Nordrhein-Westfalen


Facebook

22. März

Wir haben unsere Präsenz auf Facebook beendet.


Zeitplan

14. März

Wir haben nun einen genaueren Zeitplan erstellt.


Anmeldung beendet

15. Februar 2018

Wir sind begeistert über das starke Echo aus aller Welt.
Wir freuen uns darauf, die Gitarrentalente in Monheim zu begrüßen.

Es sind 69 Anmeldungen aus folgenden 30 Ländern eingegangen:

Belgien •  Bosnien-Herzegowina •  Brasilien •  Bulgarien •  Chile •  China •  Deutschland •  England •  Estland •  Griechenland •  Italien •  Kroatien •  Laos •  Litauen •  Mexico •  Montenegro •  Niederlande •  Polen •  Portugal •  Republik Makedonien •  Rumänien •  Russland •  Serbien •  Slowenien •  Südkorea •  Syrien •  Tschechien •  Ukraine •  Ungarn •  Weißrussland


Unterkünfte

Januar 2018

Monheim hat keine Jugendherberge. 2018 liegen die Hotelpreise zum Teil höher als 2016, weil zur gleichen Zeit eine Messe stattfindet und Business-Tarife erhoben werden. Neben den oft günstigeren Privatunterkünften haben wir noch ein preisgünstiges Hotel in der Nachbarstadt Leverkusen gefunden und in unsere Liste der Unterkünfte aufgenommen:

"RheinRiverGuesthouse" (ca. 35 - 50 € pro Person und Nacht)
Weg zum Wettbewerb: 10 Min zu Fuß + 10 Min Busfahrt

Bei Buchung bitte das Stichwort "Gitarrenwettbewerb" angeben.

Festival Stipendien

Januar 2018

KONZERT: Der Weg zum Ruhm

Januar 2018

Wir freuen uns, mit einer chinesischen Solistin und einem Duo aus Deutschland ein gitarristisches Highlight als Rahmenprogramm zu präsentieren.

Liying ZHU
Liying ZHU (China)

Duo Golz-Danilov Duo GolzDanilov (Deutschland)


Der Weg zum Ruhm

Sehr erfolgreiche junge Künstlerpersönlichkeiten
-unterwegs ihre internationale Karriere zu etablieren-
brennen darauf ein Fachpublikum zu begeistern

Donnerstag, 31. Mai 2018   20 h
Aula Berliner Ring  
Eintritt frei


Konrad Ragossnig  †

Januar 2018
Konrad Ragossnig

Nachruf auf Konrad Ragossnig
(gekürzte Fassung des Nachrufes auf der EGTA-Website)

Im Januar 2018 verstarb mit Konrad Ragossnig einer der großen Künstler und Pädagogen unseres Instrumentes. Mit ihm tritt nicht nur ein ungemein kompetenter und vielseitiger Kollege von der Weltbühne ab, es geht auch die Ära einer Generation zu Ende, der wir alle so viel zu verdanken haben. Er war einer derjenigen, der der Gitarre auf der Bühne, im Unterricht oder in Publikationen zu internationalem Ansehen verholfen hat. Seine Konzerttätigkeit rund um den Globus dauerte viele Jahrzehnte und seine ehemaligen Studierenden gehören heute zu den wichtigen Multiplikatoren weltweit. Sein Handbuch für die Gitarre und Laute ist ein Standardwerk der wissenschaftlichen Arbeit rund um unser Instrument.

Wir können sehr stolz sein, dass Konrad Ragossnig mehrfach als Juror unseren Wettbewerb mit seiner Anwesenheit beehrt hat. Wir werden ihn vermissen.

Alfred Eickholt
Vorsitzender der EGTA•D


Jury 2018

September 2017

Die Jury für den Wettbewerb 2018 ist nun fixiert.
Die Zuordnung zu den 3 Altersgruppen erfolgt später.

Pflichtprogramm Wettbewerb 2018
Altersgruppe I   --   unter 14 Jahren   --   13 - 15 Min. Gesamtdauer

  • Fernando Sor
    aus: 12 Etudes op 6
    No 1  D-Dur  und  No 2  A-dur
    oder
  • Johan Kaspar Mertz
    Nocturne op 4  No 1
    und zusätzlich
  • freies Programm aus mindestens 2 unterschiedlichen Epochen
    (wovon sich eine Epoche mit der des Pflichtstückes decken kann)

Altersgruppe II   --   14 bis 16 Jahre   --   17 - 20 Min. Gesamtdauer

  • Heitor Villa-Lobos
    aus: 12 Etudes
    No 2 Allegro  und  No 3 Allegro moderato
    oder
  • Heitor Villa-Lobos
    aus: 12 Etudes
    No 11  Lent
    und zusätzlich
  • freies Programm aus mindestens 2 unterschiedlichen Epochen
    (wovon sich eine Epoche mit der des Pflichtstückes decken kann)

Altersgruppe III   --   17 bis 19 Jahre   --   1. Runde: 13 - 15 Min. Gesamtdauer

  • Manuel María Ponce
    aus: Sonata III
    02 Canción
    oder
  • Manuel María Ponce
    aus: Sonata romántica
    02 Andante espressivo
    und zusätzlich
  • freies Programm

Altersgruppe III   --   2. Runde "Finale": 13 - 15 Min. Gesamtdauer

  • Freies Programm, darunter ein Werk, das nach 1980 komponiert wurde.
    Stücke aus der 1. Runde dürfen hier nicht ein zweites Mal vorgetragen werden.

Foto-Galerie 2016

Juli 2016

Zur Erinnerung haben wir nun die Foto-Galerie 2016 online gestellt.


Video Trailer

Lebendiger Eindruck durch unseren VIDEO-TRAILER.


Rückschau

Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht zum Wettbewerb 2016

Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht zum Wettbewerb 2010


Seiteninhalt: rechte Spalte

International

Unternavigation Sprachauswahl:
    English version

Einchecken 30. Mai 15-20 h

Monheim am Rhein

Anreise mit Bahn/Bus.

Anreise mit Auto.

Lageplan Kulturzentrum.


Link zur Stadt Monheim

Monheim am Rhein

Webcounter

  Counter